Die Prüfungen

Industriekaufleute

In dieser Ausbildung schreibt man ebenfalls eine nicht gewertete Zwischenprüfung als Leistungsnachweis im 2. Lehrjahr sowie eine schriftliche Abschlussprüfung am Ausbildungsende, die dem entsprechend mit vollen 100% zählt. Zusätzlich findet hier noch eine mündliche Prüfung statt. Die mündliche Prüfung (Fachreport) besteht aus zwei Einheiten, der Präsentation deiner Fachaufgabe und einem Fachgespräch. Hierbei gehen die Prüfer genauer auf dein Themengebiet ein und hinterfragen dies.

Kaufleute für Büromanagement

Zur Hälfte der Ausbildung schreibt man eine Zwischenprüfung die mit 25% zur Gesamtprüfung gewertet wird.
Die Abschlussprüfung an sich wird mit 75% gewichtet. Diese besteht aus einem schriftlichem und einen mündlichem Teil. Der schriftliche Teil zählt 40% und der mündliche nur 35%. Es gibt zwei Varianten für die mündliche Abschlussprüfung. Für den Sachreport erstellt der Prüfling einen max. 3-Seitigen Report über die Durchführung einer betrieblichen Fachaufgabe. Einer der beiden Reporte ist Grundlage für das fallbezogene Fachgespräch. Für welchen Report sich der Prüfungsausschuss entscheidet, teilt er dem Prüfling am Tag des Fachgespräches mit. Der Prüfungsausschuss entscheidet, welche zwei Aufgaben er dem Prüfling stellen wird. Daraus kann der Prüfungsteilnehmer eine Aufgabe wählen. Dem Prüfling ist eine Vorbereitungszeit von höchstens 20 Minuten einzuräumen. Unabhängig von der gewählten Variante, darf das fallbezogene Fachgespräch max. 20 Minuten dauern. Die Prüfung wird als Einzelprüfung durchgeführt.

Fachinformatiker für Systemintegration

In dieser Ausbildung schreibt man eine nicht gewertete Zwischenprüfung im zweiten Lehrjahr als Leistungsnachweis sowie eine zweiteilige Abschlussprüfung. Aufgeteilt wird diese in Teil A und Teil B. Teil A besteht aus der Ausarbeitung eines betrieblichen Projektes sowie einer Präsentation dessen Projektes. Teil B setzt sich aus praktischen und schriftlichen Teilen zusammen. Diese beiden Teile werden mit jeweils 50 % gewichtet. Je nach abschneiden hat man die Möglichkeit zu einer mündlichen Prüfung.

Elektroniker für Geräte und Systeme

In dieser Ausbildung wird die Prüfung auf eine Zwischenprüfung im zweiten Lehrjahr und die Endprüfung am Ende der Ausbildung aufgeteilt. Die Bewertung der Prüfung wird 2 zu 3 unterteilt, das heißt die Zwischenprüfung wird mit 40% gewertet und die Endprüfung mit 60%.

Fachkraft für Lagerlogistik

In dieser Ausbildung gibt es eine nicht gewertete Zwischenprüfung für einen Leistungsnachweis sowie die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung. Zudem wird die LLO Note aus dem ersten Lehrjahr in die Anmeldenote der Prüfung mit eingerechnet.